Bayern

 

 

 

 

 

Im Anschluss an das Landesleistungshüten 2007 in Niederbayern und dem dort gezeigtem Interesse der teilnehmenden Hüter an einer Fortsetzung von Hütewettbewerben und Zuchtarbeit guter Hütehunde hat sich am 22.08.2007 der AAH-Landesverband Bayern mit 13 Mitgliedern gegründet. Mittlerweile ist die Mitgliederzahl auf 27 angewachsen, bestehend zum überwiegenden Teil aus Berufsschäfern.

Wir betreiben diesen Berufsstand größtenteils in Hütehaltung, wodurch sich Motivation und Ziele der Arbeit an den Hunden innerhalb der AAH-Bayern an eben der täglichen Hütearbeit orientiert.

Wir haben uns zur Aufgabe gesetzt:

  1. Die vorhandenen Hütehunde innerhalb Bayerns zu erfassen
  2. Die Hunde nach Eignung zu erhalten und durch gezielte Zucht zu verbessern
  3. Erfahrungen auszutauschen unter den Mitgliedern der AAH-Bayern, sowie mit Kollegen und Kolleginnen anderer AAH-Landesverbände
  4. Durchführung von Hütewettbewerben bzw. Teilnahme an solchen auf Landes- und Bundesebene
  5. Weiterbildung in Zucht, Haltung und Ausbildung der Hunde

 

Innerhalb des Landesverbandes Bayern kommen hauptsächlich die Schläge Strobel, Süddeutscher Schwarzer, Tiger und Pudel zum Einsatz.

Bei der gezielten Anpaarung der verschiedenen Hundeschläge wird versucht, folgende Eigenschaften zu erhalten und zu verbessern:

  1. Gesunde psychische und physische Konstitution
  2. Ausgeprägten Hütetrieb
  3. Schadensfreien, korrekten Griff
  4. Gute Mischung aus Selbstständigkeit und Führigkeit
  5. Ausdauer bei unterschiedlichsten Witterungsbedingungen

 

Bei aller fachlicher Auseinandersetzung und dem Messen in Wettkämpfen soll der respektvolle und freundschaftliche Gedanke innerhalb der AAH-Bayern nicht hinten angereiht und an Abenden des Feierns nicht gespart werden!

 

Kontakte:

Thomas Enzelsperger

Mobil-Tel. 0151-1278 2054

 

Erwin Sing

Kapfberg 13

89426 Mödingen/Bengheim

Tel. 09076-91213