Berichte

Auf dieser Seite werden Berichte und Informationen zu unseren Veranstaltungen zusammengetragen.

Weitere Berichte finden Sie bei den jeweiligen Landesverbänden!




Bericht zum 5. Bundeshüten der AAH 2006 in Brandenburg08.03.2013

Martin Winz, Bundesvorsitzender der AAH, ist Sieger des 5. Bundesleistungshüten

Bereits zum 5. Mal fand ein Bundesleistungshüten unter der Schirmherrschaft der AAH statt. In diesem Jahr richtete die Landesgruppe Brandenburg das Hüten aus. Und sie hatten sich in Zusammenarbeit mit der Schäferei Wilfried Vogel einen spektakulären Rahmen gewählt: das alljährliche Dampf-Pflügen in Friedersdorf bei Seelow am 26. und 27. August.


Wilfried Vogel stellte eine sehr schöne Herde von Merinolandschafen zur Verfügung, die allen 8 Hütern willig durch den gekonnt angelegten Parcours folgten. Leider waren die nahe dem Festgelände gelegenen Flächen nur spärlich mit Grün gesegnet, so dass die Muttern alle Mühe hatten, ihr Futter zu bekommen, aber die erfahrenen Leistungshüter machten zusammen mit ihren Hunden das Beste aus der Situation.


Bis auf die Landesgruppe Hessen schickte jeder Landesverband seinen besten Leistungshüter, der sich im Voraus bei einem AAH- Landeshüten gegen die Konkurrenz in der eigenen Landesgruppe hatte durchsetzen müssen.

 

Folgende Losnummern wurden gezogen:


Los Nr. 1: Sven Holland, LV Brandenburg, Gelbbacken
Los Nr. 2: Herbert Schaible, LV Baden-Württemberg, Strobel
Los Nr. 3: Ralf Bauer, LV Nordrhein-Westfalen, Westerwälder/Gelbbacke Strobel
Los Nr. 4: Horst Ruppert, LV Thüringen, Schwarze
Los Nr. 5: Simone Müller, LV Niedersachsen, Schwarze/Gelbbacke
Los Nr. 6: Uwe Wiedmer, LV Sachsen, Pudel weizenfarben
Los Nr. 7: Martin Winz, LV Sachsen-Anhalt, Gelbbacken
Los Nr. 8: Günter Lutz, LV Rheinland-Pfalz, Pudel


Der Wettergott war bis auf wenige, kurze heftige Güsse gnädig. Unter den wachsamen Augen der Richter und den interessierten Blicken vieler Besucher zogen die Leistungshüter mit Hunden und Schafen über den Parcours, der sehr besucherfreundlich angelegt war, so dass Austrieb, enges Gehüt, Engweg, Verkehr und Brücke aus unmittelbarer Nähe gut zu beobachten waren. Als Richter begleiteten in diesem Jahr die drei Schäfermeister Richard Rudloff, Rolf Lückhoff und Andreas Hennig die Hüter. Bei der abschließenden Hütekritik wurde deutlich, dass ihren scharfen Blicken nichts entgangen war und die Leistung von Schäfern, Haupt- und Beihunden sehr treffend und ganz im Sinne der geltenden Hüteordnung gewertet worden waren.

Am Ende konnte Martin Winz, der ein Ergebnis von 89,3 Punkten erreichte, zum zweiten Mal nach dem Sieg im letzten Jahr die goldene Schäferschippe in Empfang nehmen als bester Leistungshüter der AAH im Jahr 2006. Wir gratulieren Martin Winz ganz herzlich, der sich seit vielen Jahren unermüdlich um den Erhalt der Altdeutschen bemüht, und wünschen ihm auch in Zukunft alles Gute und Erfolg!

Mit dem haarscharfen Rückstand von nur 0,2 Punkten erreichte Herbert Schaible den zweiten Platz. In der Hüteleistung deutlich schwächer als Martin Winz, überzeugte die Richter vor allem die Selbständigkeit und der gute Gehorsam seiner Hunde, die damit den Rückstand nahezu ausglichen. Herbert Schaible konnte so neben dem sehr guten zweiten Platz auch den Preis für den besten Haupthund mit nach Baden-Württemberg nehmen, herzlichen Glückwunsch!

Horst Ruppert aus Thüringen errang den dritten Platz mit 84,2 Punkten, wir gratulieren auch ihm zu diesem sehr guten Ergebnis!


Die Ergebnisse in der Übersicht:


 Los 
 Nr.
 Hüteteilnehmer
 Hüteleistung 
 Haupthund 
 Beihund 
 Gesamtpunkte 
 Platz 
 1 Sven Holland
 29,4
 26,4   7,3 63,1 7
 2 Herbert Schaible 
 38,6 38,7 11,8 89,1 2
 3 Ralf Bauer
 19,3 26,0 10,3 55,6 8
 4 Horst Ruppert
 38,2 35,6 10,4 84,2 3
 5 Simone Müller
 30,9 30,5 11,3 72,7 6
 6 Uwe Wiedmer
 36,7 34,9   8,8 80,4 4
 7 Martin Winz
 44,9 34,1 10,3 89,3 1
 8 Günter Lutz
 33,8 32,0   8,6
 74,4 5

Wir danken den fleißigen Helfern aus dem Landesverband Brandenburg, dem Hüteleiter Herrn Krätzsch für die kompetente Leitung des Hütens, und natürlich Wilfried Vogel, Knut Kucznik und ganz besonders seiner Frau Katja für das schöne Wochenende und die gelungene Veranstaltung in diesem interessanten Rahmen.

Susanne Zander

Schriftführerin des Bundesverbandes der AAH (e. V.)