Sie sind nicht angemeldet.

Martina

Schüler

  • »Martina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: Leipzig, Sachsen

Beruf: Mitarbeit in einem mittelständischen Unternehmen (Metallbearbeitung); Dipl.Ing.Arch.(FH)

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Januar 2015, 14:27

Bundesvorsitzender der AAH - Generationenwechsel?

Als wir den ersten Kontakt zur AAH aufnahmen, das war zum Bundeshüten 2008 in Glasten bei Schäfermeister Andreas Kober, hieß der Bundesvorsitzende Martin Winz.
Bei den folgenden Besuchen diverser Hüteveranstaltungen lernten wir Herrn Winz als einen für das Anliegen der AAH überaus engagierten Schäfermeister kennen und schätzen.
Die Öffentlichkeitsarbeit unter seiner Führung konzentrierte sich aus unserer Sicht besonders auf die Hüteveranstaltungen, mit denen er um Verständnis für die Belange der Hüteschäfer und ihrer Hunde bei einer breiten Öffentlichkeit werben wollte.
Beim Besuch dieser Seite stellte ich nun fest, dass es einen Wechsel gegeben hat.
Kommentare dazu fehlen, da muss ich wohl auf die nächste Mitgliederversammlung warten!?

Hier meine Anregungen zu diesem Thema:
Lieber Admin, bitte erstellt eine Rubrik mit einer Chronik der AAH in Kurzform mit Bundesvorsitz, Bundeshüten und herausragenden Aktivitäten in der Öffentlichkeit.
Das Ganze könnte mit den bestehenden längeren Beiträgen sicher noch verlinkt werden.

Und dann fehlt mir noch eine öffentliche Würdigung der langjährigen Arbeit des jeweiligen Vorsitzenden.
Unser neuer Vorsitzender ist für mich als Nichtberufsschäferin ein unbeschriebenes Blatt.
Bitte stellt ihn uns kurz vor, gern mit Foto, und informiert uns über seine besonderen Eigenschaften und Fähigkeiten, die er zweifellos vorzuweisen hat, sonst wäre er ja nicht gewählt worden.

In jedem Unternehmen wird irgendwann ein Generationenwechsel notwendig.
Das ist der Lauf des Lebens.
Dies sollte mit Respekt und Würde einhergehen und bedingt einen sachlichen Umgang mit zugehöriger sachdienlicher Information.

Lieber Admin, bitte entschuldige, wenn ich Dir damit zusätzliche Arbeit verschaffe, aber ich denke, dass es ein wichtiges Thema ist, um das Selbstverständnis der AAH anderen näher bringen zu können.
Danke auch für die schöne neu bearbeitete Seite, mir ist klar, wie viel Freizeit da eingesetzt wurde und wird!
[SIZE=7]James Matthew Barrie:[/SIZE]
Glück liegt nicht darin, dass man tut, was man mag, sondern dass man mag, was man tut.

2

Dienstag, 13. Januar 2015, 14:36

Das würde mich auch interessieren was da los war.
Gruß Bärbel

Susanne Zander

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: S Z - LV Nds

Beruf: Altdeutsche Gelbbacke

  • Nachricht senden

3

Montag, 26. Januar 2015, 14:19

Generationswechsel

Vielen Dank für die Nachfrage und den berechtigten Hinweis. Der Admin konnte in diesem Zusammenhang nicht aktiv werden, das war und ist mein Aufgabenbereich als Schriftführerin des Bundesverbands der AAH. Diese Aufgabe konnte ich im Verlauf des letzten halben Jahres aus Gesundheitsgründen nicht wahrnehmen. Ich bitte um Verständnis und Entschuldigung! Meine Einschränkung wird auch noch bis Mai diesen Jahres weiter bestehen. Nichts desto trotz wird es in den nächsten Tagen einen Eintrag auf der Homepage geben.

Zu den Einzelheiten des Verlaufes der letzten Sitzung des Bundesverbands und der Wahl bitte ich tatsächlich um Rücksprache mit Ihrem/Eurem Landesverband, da ich selber nicht anwesend sein konnte. Das hat es mir zusätzlich schwer gemacht, eine entsprechende Meldung zu verfassen.

Ralf Meisezahl, der neue Vorsitzende der AAH, ist vielen Schäfern gut bekannt durch sein Engagement als 2. Vorsitzender in Hessen, als Richter bei Hüteveranstaltungen und als kompetenter Gesprächspartner, wenn es um Schafe und Hunde geht.

Und natürlich wird das Wirken von Martin Winz auch noch entsprechend gewürdigt werden. Er hat in den 12 Jahren als Vorsitzender der AAH entscheidend dazu beigetragen, dass die Altdeutschen, die Zucht und die Qualitäten aller Schläge erhalten wurden.

Herzliche Grüße

Susanne

4

Montag, 2. Februar 2015, 13:20

Danke für die Auskunft!
Gruß Bärbel