Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

moka

Schüler

  • »moka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Wohnort: Monika Dubowy

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Juli 2011, 19:47

HD - Probleme bei den Altdeutschen, immer noch nicht ernst genommen?!

Hallo Leute,

aus aktuellem Anlass mache ich mir mal wieder Gedanken über HD bei unseren AH`s.
Obwohl seit einigen Jahren bekannt ist, dass auch bei den Altdeutschen HD ein Problem ist, ist das Röntgen von Zuchttieren nach wie vor keine Pflicht! In meinen Augen ein Unding!
Mein Fuchs, ZTP, geröntgt, sollte eine wirklich nette Hündin, die hütet, decken. Im Gespräch kam heraus, dass die Hündin bereits zu einem früheren Zeitpunkt gedeckt werden sollte, es aber keine Bilder von der Hüfte gibt. Auf mein Drängen hin wurde die Hündin geröntgt. Das Ergebnis: leichte HD!
Wäre die Hündin zu dem früheren Zeitpunkt gedeckt worden, hätte kein Mensch davon gewusst, die Welpen hätten womöglich HD gehabt!
Ich verstehe nicht / will nicht verstehen, dass bei unseren Hunden munter ohne HD -Kontrolle gezüchtet wird und das Röntgen nicht zumindest bei Zuchttieren vorgeschrieben wird!
So geht es weiter nach dem Motto: was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß! Eine "Vogel-Strauß-Politik" die unseren Hunden nur schaden kann! :wand:


Monika, Nico und Jolie
moka

Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. Juli 2011, 07:00

hd-röntgen

ja so ist es ....scheinbar..

hd wird ja multible vererbt...

hd-leicht ist da noch kein beinbruch wenn man schaut das der rüde "a" ist.
da wenig geröngt wird.. ist ein solcher kaum zufinden..

die kosten für röntgen sind ja nicht unerheblich und bei einem welpenpreis von 80,00€ aufwärts....???!

ich würde nur mit hunden züchten die zumindestens geröngt sind.

in brandenburg wird auch von den schäfern das röntgen, langsam aber stetig vorgenommen. eine sehr gute entwicklung...

wegen der etwas komplizierten vererbung von hd (multible), wird beim sv auch mit hd-"noch zugelassen"(leicht) gezüchtet... aber ein rüde mit "a3" muß schon ein kracher sein wenn er decken soll...

man sollte schon nach allgemein gültigen standarts züchten, auch wenn die zuchtvorschriften das nicht vorschreiben...
korrektes gebiß, hd-geröngt, gesund/vital/langlebig/leistungsbereit...

mfg
eddie

moni

Schüler

Beiträge: 105

Wohnort: Monika S.

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. Juli 2011, 07:11

Hallo Eddie und Monika,

in der Satzung der AAH steht meiner Meinung nach drin, dass Hunde mit HD Befund von der Zucht auszuschließen sind.
viele Grüße Moni mit der Viererbande

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moni« (23. Juli 2011, 07:39)


Gildeclown

Anfänger

Beiträge: 21

Wohnort: Gerstetten

Beruf: Familienmanagerin

  • Nachricht senden

4

Samstag, 23. Juli 2011, 12:41

RE: hd-röntgen

Zitat

Original von Eddie


... bei einem welpenpreis von 80,00€ aufwärts....???!



Hallo zusammen!

Charlotte, wo gibt es (Rasse)Welpen für 80,00€???? :denk: Oder meinst Du 800,00€?

Ich habe übrigens vor einiger Zeit einen Wurf Harzer Füchse besucht.... :pfeif:, vielleicht klappt es ja mit einem Welpen. :zwinker:

Aber, wie versprochen, sobald alles wirklich Hand und Fuß hat, werde ich ausführlich berichten.

Liebe Grüße

Edith

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gildeclown« (23. Juli 2011, 12:44)


moka

Schüler

  • »moka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Wohnort: Monika Dubowy

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Juli 2011, 19:20

RE: hd-röntgen

Zitat

Original von Eddie
wegen der etwas komplizierten vererbung von hd (multible), wird beim sv auch mit hd-"noch zugelassen"(leicht) gezüchtet... aber ein rüde mit "a3" muß schon ein kracher sein wenn er decken soll...

man sollte schon nach allgemein gültigen standarts züchten, auch wenn die zuchtvorschriften das nicht vorschreiben...
korrektes gebiß, hd-geröngt, gesund/vital/langlebig/leistungsbereit...

mfg
eddie


Hallo Eddie,

Wir reden hier nicht von einer A3 Hüfte sondern von einer C - Hüfte!!! Wir reden von einem HQ von 91 ! :heul:

Ja, es stimmt, HD wird durch multiple Einflüsse, v.a. aber durch genetische Disposition verursacht.
Der Erbgabg ist leider sehr kompliziert. Man kann nicht hingehen und sagen: ich nehme einen Hund mit schlechter Hüfte und einen mit guter Hüfte, dann haben die Welpen mittelprächtige Hüften. So geht`s leider nicht. Wenn man Pech hat hat man nur Welpen mit HD, wenn man Glück hat, wenige oder keine Welpen mit HD. Dann kann es aber immer noch passieren, dass in der zweiten Generation massiv HD auftritt. Es ist eine ziemliche Crux!

@Moni: Es ist leider nur eine Kann - keine Mussbestimmung! Und ein großes Problem ist ja, dass du die AH gar nicht röntgen musst! Also gehen einige nach dem Motto: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!
Warum gibt es Welpen von einem Hund, der einen HQ von weniger als 90 (also eine ausgeprägte HD) hat?! :(

Ich kann nur jedem potentiellen Welpenkäufer raten, KEiINEN WELPEN zu kaufen, dessen Eltern NICHT GERÖNTGT sind!!!

Frustrierte Grüße

Monika, Nico und Jolie
moka

Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Juli 2011, 20:08

hd beim a.a.h.

hi moka,
du hast natürlich recht...
hd unter 90, das ist gruselig und dreimal holz.... das braucht man wie einen kropf...
die empfehlung... keinen welpen von ungeröntgen eltern zu kaufen ist sehr gut....
a b e r wo bekommst du den... es wird sehr zögerlich geröngt...

ich hatte letztens ein gespräch mit einem schäferkollegen. es ging auch ums röntgen.
sk:" ich hab`keine hd"
ich: boah.. einer der seine hunde geröngt hat... alle anerkennung...
ich:" du hast deine hunde geröngt?? super!
sk: nöö! das sieht man doch.... die arbeiten an der herde...
ich: :wand:
ich: woher weißt du das wenn du nicht geröngt hast??
sk: na- das sind altdeutsche, mit geradem rücken die muß man nicht röntgen..

also "etwas" aufklärung in den landesgruppen scheint schon notwendig zu sein um hier auch auf übliches zuchtniveau zukommen...
außer impfen und entwurmen, gehört das röntgen der zuchttiere auch dazu..

zumal das tierschutzgesetz, eine zucht verbietet
wenn bei den nachkommen gesundheitliche probleme auftreten können(sinngemäße kurzfassung)

naja, für mich kommen ungeröngte eltern nicht in frage... und wenn ich einen rüden zur zucht verwenden möchte(der nicht in meinem besitz steht)
und ungeröngt ist dann fahre ich mit ihm persönlich zum röntgen... wenn das nicht geht dann gibbes keine welpchen :pfeif:

es ist ein weiter weg aber machbar.. es liegt an jedem einzelnen..

mfg
eddie

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eddie« (23. Juli 2011, 20:10)


Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Juli 2011, 20:14

hd

hi gildeclown

nein ich meine echt 80,00€
sprich mit den schäfern..... rüden sind kaum verkaufbar und dann gibt es diese preise.
so tragisch das ist.... und ärgerlich, das sind nicht einmal die selbstkosten.
mfg
eddie

Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Juli 2011, 20:16

hd

hi moni


Hallo Eddie und Monika,in der Satzung der AAH steht meiner Meinung nach drin, dass Hunde mit HD Befund von der Zucht auszuschließen sind.

deshalb wird nicht geröngt(ua)
was ich nicht weiß......
mfg
eddie

moni

Schüler

Beiträge: 105

Wohnort: Monika S.

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Juli 2011, 20:24

hallo moka,

ja du hast Recht. Ich habe den Passus noch einmal gelesen. Ich war ich die ganze Zeit der Meinung das ist geregelt im Sinne von röntgen ist Pflicht. Da bin ich ehrlich ziemlich enttäuscht. Wenn man sich den Problemen nicht stellt sondern sagt das kann nicht sein, also gibt es das nicht, dann wird man sie auch nicht beseitigen können.

was du da schreibst Eddie von dem Schäferkollegen, wie naiv ist das denn.
viele Grüße Moni mit der Viererbande

Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Juli 2011, 21:46

hd

:denk:
ganz naiv...

naja... ich denke mit schulung, aufklärung und sanftem druck, gutem beispiel ectr. und dann noch 100 jahre.. dat wird schonn..

mfg
eddie

Tina

Schüler

Beiträge: 171

Wohnort: Berlin

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. Juli 2011, 21:48

Hallo Eddi,

also diese Unterhaltung führe ich seit Jahren mit den Schäfermeistern!!!
Habe aber immer das Gefühl man spricht gegen eine Wand!!
Denn diese Sätze höre ich jedesmal!!
" Der Hund läuft seit 6Jahren an den Schafen, der hat keine HD!"
Kann da immer nur...:nene:

Aber ich rege mich über die Zucht ja je zuviel auf!! WEIL ich gewisse Prinzipinen habe!! Die andere für unsinnig halten :wand: :nene: :kotz:

LG Tina

Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Juli 2011, 15:34

hd

ach martina :bussi:

ich sagte doch ......100 jahre
und die sind noch nicht um :pfeif:

da muß man wirklich seins machen, sich an seine regeln und prinzipien halten... das zieht schon die anderen nach... schritt für schritt...

es hat ja auch rechtliche konsequenzen..... du verkaufst einen welpen aus ungeröngten eltern) der hinterher schwerste hd hat.... und du wirst verklagt
(bei der klagesucht der leute...und rechtschutzversicherung)
................................................... du verlierst haus und hof...................

verstoß gegen das tierschutzgesetz und nicht gezüchtet nach allgemeingültigen standarts....................................................................

ich mach den quatsch schon zulange, um mich ohne not, so etwas auszusetzen......

ich könnte da geschichten erzählen.....eigene und die von sportfreunden.. :piep:
wenn ich welpen(seit ca 3jahren schon keine mehr, a.a.h. noch keine.... kitten seit 2 jahren kein wurf) oder kitten, zur abgabe habe.... werden sie bei wurfabnahme tierärztlich untersucht und dazu gibt es ein protokoll...
sind die welpen älter als 9 wochen, wird vor dem verkauf wieder eine tierärztliche verkaufuntersuchung gemacht(protokoll) und der käufer bekommt die protokolle, ahnentafel(so schon vorhanden) und einen kaufvertrag, ja natürlich auch den impfausweis mit.
wenn die tiere älter sind, hat das röntgen/patella ectr. schon stattgefunden und die befunde gibt es auch mit... bei den katzen ist es noch umfangreicher, was da für checks gemacht werden...

falls es besonderheiten bei den tieren gibt, einhoder, gebißmängel ectr. wird das gezeigt und im kaufvertrag vermerkt, mit dem hinweis was es für folgeprobleme geben kann.
davon bin ich bisher im wesentlichen verschont geblieben..... ein kater hatte mit 10 wochen eine "verkehrte" schere(gebiß).... ich habe in als "fehlerhaftes tier" verkauft, zu weniger als dem halben kittenspreis... ich habe ihn später auf schauen gesehen... das hatte sich nach der zahnung "verwachsen" und er ist ein toller kater geworden. er war als kitten schon eine kracher....aber ich hätte ihn wegen des mangels nie zur zucht genommen... und den wurf habe ich auch nicht wiederholt.......
die anderen haben gelästert... aber nee... brauch ich nicht...

es ist ein steiniger weg und man lernt immer dazu...
ich finde, man ist bei jedem wurf wieder ein anfänger

mfg
eddie
jaaaaa...früher war ich auch immer "militant-missionarisch" unterwegs...
mittlerweile bin ich da geduldiger :heiligenschein:

Tina

Schüler

Beiträge: 171

Wohnort: Berlin

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Juli 2011, 20:10

Zitat

ch sagte doch ......100 jahre und die sind noch nicht um :Pfeif: da muß man wirklich seins machen, sich an seine regeln und prinzipien halten... das zieht schon die anderen nach... schritt für schritt...


Aber weiße ich sage immer noch das ALLE das selbe wollen, GESUNDE, vitale, langlebige, arbeitswillige Hunde, und da MÜSSTEN doch ALLE an einem Strang ziehen!!!

Oder sehe ich was falsch??

Wenn ich bei den Schäferen gucke VIEL viele Hunde von ihnen sind den geröngt? Die wenigstens..

Ich habe voe einer Zeit mit na jungen Schäferin geschrieben, die mir erzählte sie bekomme ne 1jährige Hündin zurück, weil Besitzer überfordert!!!

So nun wollte sie die vielleicht behalten wenn sie intresse zeigt!
UNd dann drei tage später meinte sie der HUND läuft hinten so komisch!
Als ich sie bat, die Hündin mal untersuchen zu lassen, könnte HD sein, meinte sie zu mir, NEE der Vater ist auch schon so gelaufen!!
DER alte Schäfermeister meinte, "er ist als Welpe mal fallen gelassen worden!! Deswegen läuft der so!!" Ich versicherte ihr das SOWAS nicht vererblich ist!!
UND Ergebnis war die Hündin hat mit EINEM JAHR schwere HD! :heul:

UND weiße DA kann ich auch der AAH nichts mehr abgewinnen, und weiß nicht OB ich mich nochmal für einen entscheiden würde :nene:...Ich sag mal deswegen hatte ich mich bewußt für Privathand entschieden, weil ich da gewußt habe, ich habe diesmal eine "Chance" etwas gesundes zu bekommen!

Ich bin happy mit meiner Isy, die mittlerweile ALLES abgefast hat, genau wie mit meiner aus Privathand Kröte, die sich super im Sport und intresse an meinen Schafe zeigt!

Aber nochmal ?! Wenn sich nichts ändern?!

Traurige Grüße Tina und Füchse

Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Juli 2011, 07:27

hd

mmhhh martina,
die ziehen schon alle an einem strang... aber scheinbar jeder in seine richtung..
:denk:

es sollten zu diesen sachen mehr informationen/schulungen gemacht werden... da tut einfach aufklärung not..

und von einem "außenstehenden", der mit missionarischem eifer auf einen losquatscht, läßt sich ein alter schäfer eh nix sagen.... da kommen ihm am tag etliche unter... die im jenes und dieses verkaufen wollen.... nee! dat macher nitt...

(vorsicht ironisch)
es wird soviel über schläge, deren herkunft, deren wesen und eigenschaften paldovert, das sie nicht in laienhand gehören, in der familie unglücklich werden und die familien/laien mit diesen "harten" arbeitsschlägen überfordert sind.....
aber darüber wie sie gesund, vital, langlebig bei gutenarbeitseigenschaften erhalten/gezüchtet werden können und welche zuchtregulierenden maßnahmen dazu notwendig sind... wird kaum ein wort verloren.... das ist scheinbar ein tabuthema....
wir wollen keine regeln... das machen wir schon mehr als 100 jahre so..... und wenn wir es nicht so sondern anders getan hätten gäbe es die hunde nicht mehr
das ist natürlich überspitzt...(meine darstellung)

und in einigen langesgruppen hat schon ein umdenken stattgefunden
und ich finde es gut das es die a.a.h. in diese form gibt, von schäfern gegründet und nicht wie in der vergangenheit von außenstehenden...
natürlich muß man kompromisse machen und sich auf den kleinsten machbaren nenner einigen...
was sind in der zucht 10/20 jahre.... nix

ich persönlich hätte schon gern wenn man sich von einigen überholten zöpfen trennen könnte und nach bewährten standarts züchten würde.(ich meine keine rassestandarts)

aber ich bin überzeugt das wird auch..
für die schäfer die im wesentlichen für den eigenbedarf züchten dürfen die kosten dazu auch nicht ins unermessliche steigen...
für die ist das kein hobby daß kosten darf was es will...
da sollte man möglichkeiten finden einen teil der röngtenkosten zu erstatten...

liebe martina :bussi:
die altdeutschen sind schon gute hunde und der anteil hd bei diesen hunden, ist prozentual genau so verteilt wie in anderen rassen auch...
und man muß wie bei andeen rassen auch... dort kaufen.. wo "es stimmt"
es ist nun mal nicht so ..."schäfer..gesunder harter hund, gute arbeitseigenschaften" und "privater.. gesunder wesenskrüppel.. zu nix geeignet"
ich wünsche mir das du mit dem was du jetzt hast sehr, sehr glücklich wirst
mfg
eddie :D

Tina

Schüler

Beiträge: 171

Wohnort: Berlin

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Juli 2011, 19:43

Hey das bin ich!!

Und ja ich finde auch das AH's wenig in nicht aufgeklärte Familien zu tun haben!!
MAN muss wissen, wie bei jedem SHar Pei, Kaukasen etc.. WAS es ist und wozu er eigentlich mal DA war, den vieles ist Genitisch ja noch verankert!
Siehe AH, der wenn er unausgelastet ist, auch mal nem Spaziergänger in der Hose hängen tut!!!


UND weißte ich führe die Gespräche mit den Kollegen schon seit meiner Lehre!! UND war von anfang an dieser Meinung...

Ja ich finde das sich was finden MUSS um den Schäfern etwas zu erstatten, oder so..ABER es muss leider auch in der HD-Sache was passieren..

LG Tina und Füchse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tina« (26. Juli 2011, 20:48)


Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

16

Montag, 25. Juli 2011, 22:49

hd

:stups:
da sind wir uns einig
und ich denke die stillen mitleser auch...
ich bin überzeugt das wir.... gemeinsam.... einen praktikablen weg finden werden...
mfg
eddie :D
:bussi: an martina... die glücklich ist
:totlach:

Angie

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Angelika Kartner

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. Juli 2011, 12:40

RE: hd

hallo,

wir haben ja einen fuchs und eine junge graue Schäferhündin.
Vom Züchter der Hündin wurden wir schon beim Kauf gebeten, ein Röntgen durchführen zu lassen. Der Züchter selbst hat sich um Termin und Arzt gekümmert. Im Zuge dessen hat er mir von anderen Ländern erzählt, wo man entweder ein Röntgen der Gemeinde / Stadt /Amtstierarzt vorlegen muss (ist also verpflichtend).
Andere Züchter verlangen beim Kauf des Welpen schon im vorhinein viel mehr "Kohle" (und da mein ich wirklich viel mehr als 80,00 Euro) und ein Teil wird nach dem Röntgen wieder zurück erstattet.
Und als Züchter hat auch er "mehr oder weniger sein Leid" geklagt, weil es bei uns auch nichts einheitliches und verpflichtendes gibt.
Auch er läuft mit seinen Bitten beim Kauf des Hundes oft geschlossene Türen ein. Die Käufer sagen zwar "ja ja klar, machen wir", aber zum Termin erscheinen dann auch nicht alle.

Wir haben großes Glück gehabt, unsere Hündin ist HD - ED frei, hatte wirklich ein sehr schönes Röntgenbild. Die Bilder müssen jetzt nach Deutschland geschickt werden, wo sich auch verbleiben und erst wenn auch von dort grünes Licht gegeben wird, wäre die Hündin zur Zucht zugelassen (von allen anderen Voraussetzungen, die noch zu erbringen wären, mal ganz abgesehen!!)

Mag man sich wirklich an einem kranken, nach hinten schief auslaufenden Schäferhund ein gutes Beispiel nehmen? Jetzt, wo man endlich wieder drauf kommt, dass dies keine gute Idee war und den Schäfer wieder "gerade" züchten möchte (in den nächsten 100 Jahren ;-) )

LG Angie

Eddie

Schüler

Beiträge: 102

Wohnort: Charlotte Scholz

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 26. Juli 2011, 13:53

hd

:denk:
hi angie
:heiligenschein:
Mag man sich wirklich an einem kranken, nach hinten schief auslaufenden Schäferhund ein gutes Beispiel nehmen? Jetzt, wo man endlich wieder drauf kommt, dass dies keine gute Idee war und den Schäfer wieder "gerade" züchten möchte (in den nächsten 100 Jahren ;-) )

ich glaube niemand hat den "hyänenhund" als beispiel hingestellt...
das wäre auch quatsch... da sich mittlerweile drei populationen, nebeneinander gebildet haben...
a. den "hyänenhund" (relativ kleine gruppe, in der masse)
b. den, normalo aus der leistungszucht ( die größte gruppe)
und
c. die reste der ddr-population (von der anzahl tiere ohne bedeutung)
aber die haben ja für uns keinen stellenwert...

nur etwas von der zuchtorganisation, ohne die auswüchse....
das würde uns ein bischen vorwärts bringen...
bei jedem etwas schauen und das mitnehmen, was paßt und uns hilft..
über den topfrand zuschauen hat noch nie geschadet.... so weiß man wenigstens, was man nicht will :zwinker:

im übrigen hast du dir einen verantwortungsvollen züchter ausgesucht....
ich habe das system(des geldrückzahlens, nach der ableistung bestimmter gesundheits-checks auch versucht) hat nicht geklappt... die leute zahlen, ohne murren, jeden preis um das objekt ihrer begierde zu bekommen, nur die auflagen(im kaufvertrag vereinbart) erfüllen sie nicht...

bei mir haben zweimal "strohmänner" welpen gekauft( die späteren eigentümer hätten aus den verschiedensten gründen niemals einen welpen erhalten) ausweis vorgelegt, kaufvertrag unterschrieben und der hund war nie da :wand:

man kann niemanden ins herz schauen und als welpen/kitten-verkäufer wird man öfter betrogen, als die gewissenhaften züchter, käufer "betrügen"
(ein gewissenhafterzüchter kann ja keinen käufer betrügen...ihr wißt schon was ich meine)

mfg
eddie :D

mikelrad

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Michael Raeder

Beruf: Andere Rasse

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 26. Juli 2011, 16:42

HD Rüden

@Eddie

du sagtest das die Rüden kaum weg gehen z.b Füchse... gibt es dazu auch einen Grund ????mal abgeshen vom Züchten ..

gruß

Michael

moka

Schüler

  • »moka« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61

Wohnort: Monika Dubowy

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 26. Juli 2011, 18:45

RE: hd

Zitat

Original von Eddie

nur etwas von der zuchtorganisation, ohne die auswüchse....
das würde uns ein bischen vorwärts bringen...
bei jedem etwas schauen und das mitnehmen, was paßt und uns hilft..
über den topfrand zuschauen hat noch nie geschadet.... so weiß man wenigstens, was man nicht will :zwinker:

eddie :D



:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
moka