Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 78.

Samstag, 18. Januar 2014, 23:49

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Erziehungshilfe bei vorbeifahrenden Autos

Hallo Chris, die größte Belohnung für einen AH ist, wenn er dabei sein darf, wenn etwas interessantes passiert (vorzugsweise mit den Tieren des Chefs) und vielleicht dann auch noch mithelfen. Da brauch es gar keine andere Belohnung, als zusammen mit dem Chef zusehen zu können, wie das letzte Schaf in den Pferch läuft und dabei etwas nachhelfen zu dürfen. Aber wenn Hund den ganzen Tag alleine in einem Garten verbringen muß, dann sucht Hund sich halt sebst was Interessantes. Und das können dann au...

Freitag, 11. Januar 2013, 19:39

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Gießkanne

@Admin Also was macht man jetzt mit der Gießkanne? Wirft man sie neben den Hund um ihn aufmerksam zu machen, oder auf ihn oder gar nicht?

Mittwoch, 26. September 2012, 00:53

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Hüten einer kleinen Herde

Hallo Heidi! Finde ich toll, dass du mit Betty jetzt dahin kommst, wo du wohl schon so lange drauf hingearbeitet hast. Meine Jenna, die gerade 4 geworden ist, wird jetzt auch wesentlich ruhiger und man kann mit ihr jetzt Sachen machen, die früher unmöglich gewesen wären, wie z.B. kleinere Herden Jungrinder oder gar Kälber treiben ohne dass die Hälfte im nächsten Wald verschwindet. Zu mindest, wenn ich sie selber führe. Gruß

Donnerstag, 19. Januar 2012, 03:50

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

HD - Probleme bei den Altdeutschen, immer noch nicht ernst genommen?!

Hallo Dagmar! Ich dachte du züchtest nur noch Kelpis Danke für deine Tips. Wenn ich das mit dem Norbergwinkel richtig verstanden habe, hat meine Hündin auf einer Seite( welcher eigentlich) eine sehr gute Hüfte und auf der anderen eine eher mässige. Auch was Dr Beuing zu den HD Bewertungssystemen schreibt leuchtet mir ein. Dass man zumindest bei den Pyrinäenberghunden mit der alten HD Klassifizierung bei einer Heribilität von nur 27% nicht mehr groß weiterkommt ist verständlich. Mit dem HQ-Wert s...

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 00:28

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

outen

So, jetzt im Winter ist wieder ein bisschen Zeit fürs Forum. Ich war natürlich zunächst etwas geschockt. Natürlich hätte ich meine Jenna früher röntgen lassen sollen, gab aber irgendwie keine Gelegnheit, weil unser Hoftierarzt das nicht machen wollte. Erst als ich sowiso wegen einer Hengstkastraktion zur nächsten Tierklinik gefahren bin (ca 4h hin und zurück) hab ich sie dann mitgenommen. Kosten für Röntgen ohne Sedierung 124,-EUR und dann so ein Ergebnis. Das war allerdings mündlich erst nach m...

Donnerstag, 23. Juni 2011, 20:38

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Schäfertag Kloster Amelungsborn

Hallo Monika! Holzminden ist von uns auch nicht so weit. Vielleicht können wir uns da ja treffen und dann so ganz nebenbei.... Wenn es nicht schon früher sein muss. Gruß

Donnerstag, 9. Juni 2011, 00:06

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Barfen?

Hallo Daniel! Mit Wanderschäfern kenne ich mich nicht so aus, aber ein Bekannter aus dem thüringer Wald hat mir erzählt, das bei ihnen früher die Kleinbauern oft ihre Ziegen gemolken haben und die Milch, die sie nicht selber frisch getrunken haben, an ihre Schweine, Hühner und Hunde verfütterten. Bei uns trinkt der Hund regelmäßig den Vormelkbecher leer, leckt die Milch, die manchen Kühen vor dem Melken aus dem Euter tropft, vom Boden auf (besonders gern auch mit Kuhscheiße vermischt), probiert ...

Montag, 6. Juni 2011, 23:09

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Haltung draußen oder drinnen

An dem "hochsozialen" Lebewesen ist bestimmt was dran. Unseren vorletzten Hund, einen 1/2 jährigen Mischlingsrüde mit Hütehundanteil, haben wir nur draussen auf dem Hof, bzw. im Kuhstall gehalten, weil ich das von meinen Eltern so kannte, dass ein Hund nicht ins Haus gehört und weil wir damals noch sehr kleine Kinder hatten, die ständig auf dem Fußboden rumkrabbelten. Die Folge war, dass der Hund keine wirkliche Bindung zu uns entwickelte und gern mit vorbeikommenden Spaziergängern mitlief. Nach...

Freitag, 22. April 2011, 00:04

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Ein besonderer Hund

auch von mir Zustimmung. Komme gerade von meinem "Nachtspaziergang". Habe gerade mit Taschenlampe den Zaun der Kuhweide inspiziert, ca 1 Stunde auf stockdunklen Berg, Waldränder etc. Brauchte mich eigentlich nicht einmal umdrehen, ob mein nicht angeleinter Hund noch bei mir ist. Sowas nenne ich treu. Gruß

Donnerstag, 14. April 2011, 03:45

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

"Sind die Altdeutschen Hütehunde schon Modehunde"

Das entscheidende für die Erhaltung der AH ist, dass sie weiterhin von Leuten, die Weidetiere halten eingesetzt werden. Und dafür müssen sie diesen Leuten auch bekannt sein. Da gibt es nach meiner Erfahrung bei Rinder/Kuhhaltern noch grosse Defizite. Ich hätte vor 3 Jahren, als bei mir die Idee keimte mir beim Kühetreiben von einem Hund helfen zu lassen, beinahe einen BC oder Aussi gekauft, einfach weil ich AHs nicht kannte. Und dass obwohl ich schon 25 Jahre lang in Deutschland auf x- verschied...

Montag, 14. März 2011, 21:50

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Vortrag Gerd Leder zum Werdegang der Altdeutschen

Hallo Christel! Ich habe uns gestern bei Britta angemeldet. Wir kommen auch schon zum Spaziergang. Ich hoffe wir sehn uns dann in Northeim, du musst mir nämlich noch ein paar Tips zwegs Rüden geben. Übrigens hat Britta angeboten den Vortrag in Herborn aufzunehmen und gegen Gebühr zu verlinken( ? oder so). Wer Interesse hat kann sie ja anrufen, Tel wie oben 05551/65585 Gruß

Mittwoch, 5. Januar 2011, 20:42

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Wie schätz man Welpen ein?

Hallo! Auch ich habe mir meinen Welpen hauptsächlich nach Gefühl und gegeseitiger Sympatie ausgesucht. Bei den Muttereigenschaften habe ich mich auf die Ausagen des Züchters, einem Freund , verlassen, der einfach nur sagte, bei Schafen und Kühen sei sie gut zu gebrauchen. Im Wurf waren 8 Fuchswelpen, davon 6 Hündinnen, von denen wir uns eine ausgesucht haben. Die Welpen waren optisch und von der Zeichnung (keine) fast nicht zu unterscheiden, bis auf eine kleinere mit weißem Fuß, die schon vergeb...

Dienstag, 7. Dezember 2010, 00:38

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

RE: Erfahrungsberichte

Gut, da ja jetzt geklärt ist worum es bei diesem Thema geht,mache ich mal mit meinen Erfahrungen weiter. Die wichtigsten Erfahrungen bei der Ausbildung als Fazit: Ehrlich gesagt hatte ich vor der Hütehundeausbildung etwas Angst, da ja noch nie gemacht. Der Verkäufer hat zu dem Thema nur gesagt: Da kann ich dir auch nicht helfen, die machen das dann irgendwann von selbst. ...und..... Recht hatte er..... wenn´s auch nicht ganz so einfach ist... Mein Fazit heute: Das Hüten kann man einem Hund nicht...

Donnerstag, 25. November 2010, 00:25

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Erfahrungsberichte

ja, zu dem Thema habe ich auch Einiges zu schreiben was ich an meinem Hund schätze? er ist so ein toller Familienhund, absolut ausgeglichen, kommt super mit anderen Hunden klar, zeigt an, wenn irgendwelche Leute auf unserem Hof rumschleichen, ohne die gleich anzufallen,fängt inzwischen öfter mal Ratten (wobei das nicht unbedingt seine Stärke ist,da zu schadloser Griff) wartet brav, wenns nichts zu tun gibt....und... will mir vor allem immer helfen, wenn ich irgend etwas mit Tieren mache. nein i...

Donnerstag, 11. November 2010, 00:39

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Ausbildung

Hallo Anja! Wenn ich richtig rechne ist dein Tieger ja noch nicht mal ein Jahr alt. Da würde ich mir noch nicht zu viel Gedanken machen, wenn noch nicht alles so klappt wie du es dir vorstellst. Unsere Hündin hat jetzt im 2. Jahr ziemlich viel dazugelernt und ist insgesamt wesentlich ruhiger und konzentrierter bei der Arbeit geworden. Dennoch glaube ich, dass sie noch mindestens zwei Jahre braucht, bis sie "perfekt" ist. Und Kühe zu mir zu treiben ist wohl eine der schwierigeren Aufgaben. Das ma...

Sonntag, 12. September 2010, 20:56

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

AAH-Bundeshüten 2010 in Sachsen-Anhalt

Danke für den schnellen Bericht! Gibt es auch Bilder? Gruß

Mittwoch, 21. Juli 2010, 22:28

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Hütelinie/Hobbylinie

Die Ausgangsfrage war ja, ob es gut ist die AH in Hüte- und Hobbylienien zu teilen oder nicht. Ich bezweifle dass das züchterisch überhaupt einen Sinn machen würde, da Genetik nie reine Mathematik ist. Aus meiner Erfahrung in der Pferdezucht weiss ich, dass bei einer Vepaarung von Elterntieren, die sich aüßerlich sehr ähnlich sind ( Größe, Farbe u.ä.) beim Fohlen durchaus Eigenschaften auftreten können, die schon viele Generationen nicht vorkamen, aber im Erbgut wohl doch noch vorhanden sind. Da...

Dienstag, 20. Juli 2010, 17:03

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Arbeiten an der Schafherde

@Anne Ja unsere Jenna treibt auch die Pferde. Da wir ausschließlich Kaltblutpferde haben geht das auch noch erstaunlich gut. Die sind in ihrer Reaktionsgeschwindigkeit natürlich einen Gang schneller als Rinder und treten auch fester zu, aber einen Gang langsamer als Reitpferde oder Araber. Aber Jenna hat da ihre Erfahrungen schon gemacht und ist wirklich ungemein schnell beim Ansetzen eines Griffes und weis auch wann sie lieber etwas auf Abstand bleibt und nur bellt. Probleme gibt es eher wenn s...

Dienstag, 20. Juli 2010, 16:36

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Hütelinie/Hobbylinie

Ja das sehe ich auch so wie Christel. Aus genetischer Sicht sind die Schläge eh eher zu klein und dann sollte man sie nicht noch kleiner machen. Gruß

Sonntag, 18. Juli 2010, 13:15

Forenbeitrag von: »Pferdebauer«

Arbeiten an der Schafherde

Hallo Anne! Auch ich arbeite täglich mit meiner Fuchshündin (knapp 2 J). Allerdings nicht an Schafen, sondern an Milchkühen. Die (ca 30 Kühe) werden bei uns 2mal täglich zum Melken von der Weide (bis zu 2km entfernt) nach hause und hinterher wieder zurück getrieben. Das ist mit "richtigem" Hüten nicht ganz vergleichbar , denn die Treibewege sind in der Regel abgezäunt und auch die Weiden sind natürlich umzäunt. Der Hund hilft dabei meist die Kühe von hinten anzutreiben , damit die Herde sich nic...