Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christa

unregistriert

1

Donnerstag, 24. Januar 2013, 18:08

trockenfutter......

hi
mal ne frage an euch...
mir wurde am samstag gesagt,luna sei etwas dick ,finde ich nicht,sie hat sehr viel fell und die rippen sind noch fühlbar,wenn ich den durchs fell durchkomme.

wieviel trockenfutter würdet ihr geben am tag?

luna hat ca.55 cm höhe ,ich habe bisher nach gefühl gefüttert und heute mal nachgewogen, wieviel trockenfutter das ist.
sagen möchte ich es euch erst,nachdem ich antworten habe.

ausser dem trockenfutter giebts ab und zu mal rohes ei,mal etwas fleisch oder auch leckerlies beim üben (max 3 am tag,so hundeplätzchen)

bin neugierig,was ihr mir sagt.

lg
christa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christa« (24. Januar 2013, 18:09)


füchse

Schüler

Beiträge: 60

Wohnort: Degen Margot

Beruf: Schafpudel

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Januar 2013, 09:53

RE: trockenfutter......

Das kann man meiner Ansicht nach garnicht beantworten,da jedes Trofu anders ist.Ausserdem jeder Hund in Grundverbrauch und Aktivität.
LG Margot

Heidi

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Altdeutscher Fuchs und Süddeutsche Schwarze

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. Januar 2013, 18:53

RE: trockenfutter......

Hallo Christa,
Margot hat Recht, es gibt eben Menschen, die Esssen "nur anschauen" und davon "dick" werden und andere können essen was sie wollen, ohne Gewicht zuzulegen, bei Hunden ist das nicht anders. Wobei die Mehrzahl der Altdeutschen eher leichtfuttrig sind, also mit wenig Futter viel Leistung erbringen können.
Selbst wenn du uns Größe und Gewicht deines Hundes mitteilst, kann dir hier keiner mit Sicherheit sagen, ob sein Gewicht ideal ist, außer er wäre stark übergewichtig.
Die Rippen sollen fühlbar (unabhängig von der Behaarung) und die Taille sichtbar sein. Wenn du unsicher bist, frag deinen TA.
VG Heidi
Ein Hund hat die Seele eines Philosophen
Platon

Christa

unregistriert

4

Freitag, 25. Januar 2013, 20:28

hi
na ich sag mal so......ich finde nicht das sie dick ist...vieleich1-2 kg mehr als im sommer.
hatte mal gegoogelt,was das net so hergiebt,find die seite leider nimmer...ich glaube da waren 340 gramm für hunde um 55 cm angegeben.

meine 2 bekommen am tag ca 220 gramm,wo sie aber auch manche tage garnicht drangehen.
da frag ich mich,wie wenig soll ich den füttern,wenn andere meine,sie sei zu dick.
nächste woche hab ich ta-termin wegen impfen,da muss ich gleich mal nachhaken

lg
christa

biber

Schüler

Beiträge: 116

Wohnort: Gerd Leder

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Januar 2013, 11:41

ich würde nicht das futter, sondern den hund wiegen. meine hündin wiegt bei 62cm ca 23kg. bei einer größe von 55cm wäre für mich die obergrenze ca 20kg für eine hündin

Christa

unregistriert

6

Samstag, 26. Januar 2013, 12:55

@ biber

danke für den hinweis...meine TA sagte mir damals,25 kg seinen gut,nur mehr solle es nicht sein.

dagegen halte ich meine deutsche schäferhündin mit 63 cm höhe,sie sieht superschlank aus mit ihren 9 jahren,sie wiegt 30 kg.

also ist wohl diät angesagt...aber nur für luna.....hättet ihr empfehlungen für mich?

lg
christa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christa« (26. Januar 2013, 12:57)


biber

Schüler

Beiträge: 116

Wohnort: Gerd Leder

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. Januar 2013, 15:36

einfach weniger füttern, etwas mehr bewegung und dann wird das schon. von diätfutter halte ich nix. da wird einfach viel geld verdient, deshalb empfehlen es futtermittelhändler und manche tierärzte.

Christa

unregistriert

8

Samstag, 26. Januar 2013, 16:55

hi
danke,hab bereits angefangen ....
mehr bewegung ist gut,wetter soll ja besser werden

lg
christa

9

Mittwoch, 30. Januar 2013, 14:01

Hallo Christa!
Meine Sony ist ca. 50 cm groß/klein (wie man`s sehen möchte), wiegt 25 kg und bekommt morgens 150 -200 g Trockenfutter und abends auch noch mal 150 - 200g. Figur wie`n Püppsche, einmal in der Woche bekommt sie auch was Rohes (aus der Dose), dann bleibt aber das Trockenfutter weg.
Leckerli`s gibt`s weiter nach Bedarf.
Wie geschrieben: Bis jetzt schaut sie recht gut aus, obwohl sie schon bald ein halbes Jahr bei mir ist und isst. :D :wink:
Offenheit ist ein Luxus der Freiheit, den sich nur derjenige leisten kann, der genug Stärke nicht nur für die Folgen hat, sondern auch für den eventuellen Missbrauch.
Chr. Schyboll, *1952, freie Journalistin

Christa

unregistriert

10

Mittwoch, 30. Januar 2013, 16:13

hi anja
da bekommt sie ja glatt das doppelte wie meine...und sie ist kleiner als luna mit dem gleichen gewicht.......ich denke,auch deine sollte diät halten.

sorry,aber ich habe nun ein besseres auge auf sie,ich möchte ja keinen fetten hund

gruss
christa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christa« (30. Januar 2013, 16:14)


11

Freitag, 1. Februar 2013, 20:28

Och, Christa, also ich finde meine Sony nicht dick, im Gegenteil, sie ist schlank. Schade, daß ich mit diesem PC kein Foto hochladen kann, wird wohl bald was werden, da ich mir nen neuen PC kaufen werde. Hier noch groß was investieren, lohnt bei dem ollen Ding nicht.
Aber ich werde trotzdem auf Sony acht geben, daß sie mir nicht irgendwann aus den Nähten platzt, hast ja Recht! :zwinker:
Offenheit ist ein Luxus der Freiheit, den sich nur derjenige leisten kann, der genug Stärke nicht nur für die Folgen hat, sondern auch für den eventuellen Missbrauch.
Chr. Schyboll, *1952, freie Journalistin

Heedi

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Sandra

Beruf: Schafpudel

  • Nachricht senden

12

Samstag, 2. Februar 2013, 17:51

Also meine Hunde bekommen immer einen normalen Futternapf voll Trockenfutter. Halt auch oft Fleisch. Meine können soviel fressen wie sie wollen und schaffen. Und sie teilen sich das auch selber ganz gut ein. 50-55cm groß sind sie und wiegen alle ca. 23-25kg. Im Winter haben die kleinen mal ein bisschen mehr auf die Rippen da sie nicht arbeiten können, aber wenn sie wieder jeden Tag laufen, haben sie meiner Meinung nach ne gute Figur. :D
Solang ich Ehr & Leben hab, trage ich mit Stolz den Hirtenstab.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heedi« (2. Februar 2013, 17:51)


13

Freitag, 22. Februar 2013, 11:35

@Christa
habe im Buch"Schafproduktion,1982"
folgendes zum Thema Fütterung gefunden:
"Die Hunde sind nicht zu reichlich zu füttern.
Der Futterbedarf wird stark von der Größe und Beanspruchung des Hundes bestimmt."
*Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk,
das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen*