Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

stoeri

Anfänger

  • »stoeri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Wohnort: Erika Stöckl

Beruf: Andere Rasse

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. September 2014, 20:33

Sebazil für Schafe

Hallo Freunde,

ich bin nur noch selten im Forum.
Aber momentan bräuchte ich Jemdanden der Erfahrung mit diesem Mittel hat.
Ich weis das der Schäfer bei dem ich gehütet habe das immer verwendet hat das ist gegen Zecken, Fliegenmaden, usw.
er hat die Schafe und die Hunde damit eingesprüht.

Ich frage hauptsächlich wegen den Hunden.
Macht das von Euch jemand?
Haben Eure Hunde das vertragen?

Ich muß was machen, denn da wo ich wohne haben sämtliche Hunde Flöhe obwohl ich immer alleine gehe hat Lux auch welche gehabt. Ich habe ihm das Mittel Advocat gegeben das hat ihm nicht so gut getan (gekotzt und blutigen Durchfall) aber die Flöhe waren weg. Ich habe mein ganzes Haus gesaugt, gegen Flöhe gesprüht bzw so Strips aufgehängt. Doch jetzt nach 6 Wochen haben wir sie wieder.

Da wäre mir jetzt dieses Sebazil eingefallen.
herzliche Grüße
Erika, Ricky und Lux

2

Donnerstag, 4. September 2014, 18:33

Mit dem genannten MIttel haben wir zwar keine direkte Erfahrung, aber vielleicht hilft diese:
Unsere Tierärztin hatte uns seinerzeit gegen Flöhe PROGRAM empfohlen. Wirkt von innen irgendwie über das Blut. Der Hund hat es ohne Nebenwirkungen vertragen, und die Flöhe waren weg. Unterbricht den "Floh-werde-Zyklus". Gegen "Sprühen" mit den geläufigen Mitteln sollen die Flöhe mittlerweile resistent sein, so die TA-Aussage.
Außerlich haben wir gute Erfahrungen mit ADVANTAGE, heißt jetzt wohl ADVANTIX gemacht. Primär vorbeugend gegen Zecken eingesetzt, wirkt aber auch gegen Flöhe.

Hinweis: keine Werbung, keine Gewähr, nur Erfahrungsaustausch.

Heidi

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Altdeutscher Fuchs und Süddeutsche Schwarze

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. September 2014, 22:13

Ich habe gute Erfahrungen mit Frontline - Spot on - gemacht, 2 Ampullen im Abstand von 4 Wochen (evtl 3 bei starkem Befall, Tierarzt fragen), dosiert nach dem Gewicht des Hundes und ihr seid die Flöhe los. Nach 6 Wochen schlüpfen die Eier, deshalb habt ihr sie wieder. Die Hunde sollen ein paar Tage vor der Anwendung nicht mit Shampoo gebadet werden und danach auch nicht.
Sebacyl gegen Flöhe, ist "Mücken mit Elefanten erschlagen", würde ich nicht unbedingt auf meinem Hund haben wollen. Die Hütehunde der Schäfer leben nicht im Haus und Schäfer nehmen halt das, was sie sowieso da haben. Könnte mir auch vorstellen, daß Sebacyl nicht gegen die Floheier hilft, dann hast du in 6 Wochen wieder das selbe Problem.
VG Heidi
Ein Hund hat die Seele eines Philosophen
Platon

stoeri

Anfänger

  • »stoeri« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Wohnort: Erika Stöckl

Beruf: Andere Rasse

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. September 2014, 08:29

Hallo AAH Freunde,

vielen Dank für Eure Hilfe.

So Tierlieb wie ich bin aber diese Viecherl hasse ich. Denkt man dabei doch immer gleich das man einen Saustall zuhause hat. Mein erster vierbeinige Freund der Ricky hat Frontline nicht vertragen Lux hat es letztes Jahr vertragen besser als den Advocat Spoton vom Tierarzt. Aber das werde ich mir besorgen denn den Spray hat er vertragen und so heiß ist es auch nicht mehr. Mein Ricky hat damals beim Hüten ein Belastungsastma bekommen und ich wußte nicht von was das kommt aber jedesmal war es in der Woche wo er Frontline bekam und ein Tierarzt hat mir das bestätigt. Wobei ich schon sagen muß das Ricky nicht der gesündeste Hund war aber er wurde auch 13 Jahre alt)

Ich habe jetzt schon sämtliche Mittel da.

Ja stimmt jetzt nach gute 6 Wochen sind die Flöhe wohl wieder am Hund nur ich sehe keine nur diese kleinen Bröckelchen und ich denke auch Nissen und das macht mich verrückt.

Ich weis auch das es das Ivomec oder Ivomecin gäbe das vertragen meine Ratten und Mäuse recht gut (Futtertierzucht) aber ich gebe es nur den neuen Gruppen und dann nur noch den Damen die nach der Trächtigkeit und Aufzucht der Jungen zurück in die Gruppe kommen. Frontline und einige andere Mittel vertrugen sie nicht.
herzliche Grüße
Erika, Ricky und Lux

füchse

Schüler

Beiträge: 60

Wohnort: Degen Margot

Beruf: Schafpudel

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 20:26

Sebacil ist für Hunde stark lebertoxisch.
LG Margot

Susanne Zander

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Wohnort: S Z - LV Nds

Beruf: Altdeutsche Gelbbacke

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. Januar 2016, 18:40

Ich habe in diesem Jahr die Hunde das erste Mal mit Bravecto (Futtertablette) behandelt. Hab zwar etwas geschluckt ob des Preises, aber: Hat super gewirkt und mit einer Behandlung den ganzen Sommer Zecken- und Flohfreie Hunde gehabt!

LG, Ssuanne

Ähnliche Themen