Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 29. November 2013, 06:42

Wurmkur

Guten Morgen,
war letztens beim TA wo ich ja ziemlich selten bin mit den Hunden.
Für die Jüngste Brauchte ich eine Wurmkur.
Dem TA wäre es am liebsten gleich recht gewesen wenn ich gleich allen Vier Hunden eine Wurmkur verpasse habe das aber nicht getan.
Bei Ronja hat die Wurmkur gut angeschlagen.
Kennt ihr solche Erlebnisse auch?!
Lasst ihr gleich alle Hunde entwurmen oder auch nur den Hund wo der Wurmbefall da ist?!
Grüße Anne
*Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk,
das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen*

Benny

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: Benny

Beruf: Altdeutsche Gelbbacke

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. November 2013, 16:00

Hallo Anne,

ich entwurme meine 1x jährlich und immer 3 Wochen vor einer anstehenden Impfung. Bei Wurmbefall immer nach 2 Wochen nochmals um auch den Rest rauszukriegen. Außerdem sammel ich die Häufchen auf meinem Grundstück ein und entsorge sie über den Hausmüll. Als die Kleine Spulwürmer hatte hab ich die beiden Großen sicherheitshalber mit entwurmt, da sie noch neu und daher sehr interessant war.

LG

Astrid

Heidi

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Altdeutscher Fuchs und Süddeutsche Schwarze

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Dezember 2013, 18:14

Hallo,
ich entwurme "nach Gefühl". Meine Beiden graben relativ oft nach Mäusen, fressen sie aber eher selten. Den Kot sammel ich regelmäßig, Würmer oder Bandwurmglieder finde ich nie. Wenn die Kleine abnimmt, bei großem Appetit und voller Schüssel, wird´s wieder Zeit für eine Wurmtablette. Die Abstände liegen bei etwa 1 bis 2 Jahren.
Welpen haben immer Spulwürmer, da würde ich immer mehrmals entwurmen.

Andererseits haben Würmer wohl auch ihre Daseinsberechtigung: Mittlerweile gehen Mediziner davon aus, daß die Zunahme an allergischen Reaktionen beim Menschen gekoppelt ist an den Befall mit Spulwürmern von Kindern, soll heißen, wer in der Kindheit Spulwürmer hatte, ist weniger anfällig für Allergien.
VG Heidi
Ein Hund hat die Seele eines Philosophen
Platon

Maik

Fortgeschrittener

Beiträge: 366

Wohnort: nähe Ulm

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Dezember 2013, 10:55

Hallo, durch Olewomöhren (getrocknete Möhren Peletts) und Öl im Futter, entwurme ich 2-3 mal jährlich , und dann immer beide. Da ich beide zusammen in Zwinger halte ist es nicht ausgeschlossen´, das bei Befall durch riechen am Kot Larven übertragen werden.

Grüße Maik
Üb wie du kämpfst!

huetehunde-hf.de

5

Samstag, 14. Dezember 2013, 11:23

@Maik
habe ich das jetzt richtig verstanden du entwurmst 2-3 mal jährlich mit den getrockneten Möhren Pellets von Olewo?!
*Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk,
das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen*

Maik

Fortgeschrittener

Beiträge: 366

Wohnort: nähe Ulm

  • Nachricht senden

6

Samstag, 21. Dezember 2013, 13:59

@ Anne,

ich gebe dem Futter Olewo Möhrenpellets und ÖL ihn zu und entwurme somit homöopathisch, da Karotin eine trennende Wirkung hat. Zusätzlich entwurme ich 2-3 mal jährlich.

:ahja: da waren die Finger schneller.........

Grüsse Maik
Üb wie du kämpfst!

huetehunde-hf.de

Ähnliche Themen