Herzlich Willkommen beim Landesverband Niedersachsen!

Gegründet wurde unser Landesverband im Herbst 1998.

Unser langjähriger erster Vorsitzender Mathias Dreyer war einer der Initiatoren für die Gründung der AAH im Jahr 1988 und den Zusammenschluss der beiden AAH-Gruppen Ost und West im Jahr 1989. Er leitete die AAH viele Jahre als erster Vorsitzender des Bundesverbandes. Seinem Engagement ist der schnelle Mitgliederzuwachs und zunehmende Bekanntheitsgrad der AAH und der von ihr betreuten Hundeschläge zu verdanken.

Seit Frühjahr 2007 ist der Landesverband Niedersachsen eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.

Die Mitglieder unseres Vorstandes sind:

1. Vorsitzende:

Susanne Zander

2. Vorsitzender:

Christian Amend

Zuchtwartin:

Simone Müller

Kassenwart:

Dr. Peter Kruse

Schriftführerin:

Cornelia Kruse



 Vorstand LV NDS 2016

 Susanne Zander moderiert eine Veranstaltung am kabellosen Mikrofon

Susanne Zander ist Biologin und Halterin einer Gelbbacke.

Sie engagiert sich seit 1996 für die AAH, daher hatte die Mitglieder des Bundsverband keinerlei Einwände, dass nach dem Ausscheiden von Mathias Dreyer als Vorsitzender in Niedersachsen ausnahmsweise ein „Nicht-Schäfer“ einen Vorstandsposten bekleidet.

Im Bundesverband ist Susanne Zander seit vielen Jahren als Schriftführerin tätig.

Simone Müller gibt mit erhobenen Stock Ihren Hunden Kommandos zum engen GehütUnsere Zuchtwartin, Simone Müller, ist auf dem Ulenhof, einer Einrichtung der Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup-Stiftung nahe Diepholz beschäftigt. Sie betreut dort eine Herde mit Bentheimer Landschafen.

 

Simone Müller ist aktive Züchterin von Gelbbacken. Sie nimmt regelmäßig an Leistungshüten teil und ist eine ernst zu nehmende Konkurrentin bei den Hüteveranstaltungen des Landes und des Bundesverbandes. Beim Bundeshüten 2012 in Duisburg führte sie mit ihren Gelbbacken Hummel und Tyonek das zweitbeste Gespann des Wettbewerbs und belegte in der Gesamtwertung den 5. Platz.

Cornelia Kruse, die Schriftführerin des Vereins, und Dr. Peter Kruse, der den Posten des Kassenwartes bekleidet, sind seit 1997 in der AAH aktiv. Beide betreiben mit ihrem Fuchs und ihrer Gelbbacke Hundesport.

Der Landesverband Niedersachsen hat 63 Mitglieder, davon 16 Schäfer (Stand: Januar 2012). Viele private Halter von Altdeutschen, auch aus benachbarten Bundesländern, beteiligen sich aktiv an unseren Veranstaltungen und der Öffentlichkeitsarbeit. Während in allen anderen Landesverbänden fast ausschließlich Schäfer Mitglieder in der AAH sind, haben sich in Niedersachsen viele private Halter und Züchter in einem lebendigen Verband zusammengefunden.

In Niedersachsen werden Altdeutsche Schwarze, Füchse, Gelbbacken, Schafpudel, Strobel und Westerwälder Kuhhunde gehalten und gezüchtet. In der Regel können wir aus unserem Landesverband 3-5 Würfe pro Jahr in das Zuchtbuch der AAH eintragen lassen.

Ein besonderes Anliegen der AAH ist es gesunde und widerstandsfähige Hunde zu züchten. So nehmen viele Mitglieder unseres Landesverbandes das Angebot der Zuchtbuchstelle beim TG-Verlag in Gießen wahr und lassen dort anhand der Röntgenbilder ihrer Hunde den HQ-Wert bestimmen (Maß für die Ausprägung der Hüftgelenksdysplasie) und das Ergebnis ins Zuchtbuch eintragen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für zukünftige Zuchtplanungen.

Aktivitäten:

Seit 2005 führt der Landesverband Niedersachsen wieder regelmäßig Leistungshüten durch, bei denen sich der erstplazierten Hüter für die Teilnahme am Bundeshüten der AAH qualifiziert. Als namhafter Kooperationspartner für diese Veranstaltungen konnte u. a. die Heinz Sielmann Stiftung auf Gut Herbigshagen gewonnen werden. Die Hüteveranstaltung, die dort alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit der Schäferfamilie Bodmann stattfindet, lockt viele Besucher aus dem Raum Göttingen und dem Harzvorland an. Weitere Kooperationspartner sind der Verein Schäferhof e.V. in Neuenkirchen in der Lüneburger Heide und der Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide e.V. (VNP).

Seit 2006 finden auch Leistungshüten in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Nordrhein-Westfalen statt. Diese Pokalhüten werden abwechselnd von den beiden Landesverbänden organisiert. Der ehemalige Vorsitzende des Bundesvorstandes Martin Winz stiftete eigens für diese Hüteveranstaltungen einen Wanderpokal, den bisher überwiegend Hüter der AAH Niedersachsen gewinnen konnten.

Beschriftete Schäferschippe auf Ständer

Schäferin mit Hunden vor Schnucken


 

Im September 2007 richtete der LV Niedersachsen das Bundeshüten der AAH auf dem Hof Tütsberg in der Lüneburger Heide aus. Über 3000 Besucher verfolgten an jenem Wochenende das Geschehen auf dem Hüteparcours.

Angeleinter Hund wird in der Furche an einer kleine  Herde Schnucken vorbeigeführt.

Im Oktober 2008 veranstaltete die AAH Niedersachsen erstmals ein Vorbereitungsseminar zur Zuchttauglichkeitsprüfung auf dem Gelände des Vereins Schäferhof Neuenkirchen e.V. in der Lüneburger Heide. Die Teilnehmer wurden von unseren beiden Zuchtwarten, sowie von Matthias Schüler vom Schäferhof, Susanne Zander, und weiteren Helfern betreut. Auf Grund des positiven Echos wurde dieses Seminar im Oktober 2009 ein zweites Mal durchgeführt. Seit 2011 veranstaltet der Landesverband ein "Zentrale Zuchttauglichkeitsprüfung" (ZTP) im Oktober.

Der Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen lädt alle zwei Jahre zum Schäferfest auf das Rittergut Klein Schneen bei Göttingen ein. Auf dem mittelalterlichen Gut werden Produkte und Handwerk rund um die Schäferei vorgestellt. Die AAH Niedersachsen ist dort seit 2006 mit einem Informationsstand und Hunden der unterschiedlichen Schläge vertreten.

Im Oktober kommen die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung zusammen. Die Tagungsstätte wird so gewählt, dass interessierte Hundehalter vorher einen Spaziergang mit den Hunden machen und Erfahrungen austauschen können.

 Einige der privaten Halter aus unserem Landesverband engagieren sich regelmäßig in der Öffentlichkeitsarbeit und der konzeptionellen Arbeit für die AAH. So haben Mitglieder des LV Niedersachsen die Vereinsbroschüre und Poster für die AAH entwickelt. Das aktuelle Logo und das Layout des Geburtstagskalenders stammen aus dem Computer von Cornelia Kruse.

Die Satzung des Bundesverbandes der AAH wurde ebenfalls im Vorstand des LV Niedersachsen ausgearbeitet.

Die Homepage der AAH sowie das angeschlossene Forum mit Schwerpunkt "Altdeutsche Hütehunde", die seit ihrer Aktivierung jeden Monat von durchschnittlich 6000 Besuchern angesehen wird, wurde von unserem ehemaligen Mitglied Andrea Schwarz von der Firma „alphabit“ aus Hannover aufgebaut und seitdem durch den LV Niedersachsen gepflegt.

Becher, Aufkleber und der AAH-Geburtstagskalender mit Motiven altdeutscher Hütehunde können beim Landesverband Niedersachsen bezogen werden. Informationen sind erhältlich über niedersachsen@a-a-h.de